Kanada Straße Elch
Kanada Straße
Kanada Jasper Nationalpark
Kanada Elch
Kanada Straße Elch
Kanada Straße
Kanada Jasper Nationalpark
Kanada Elch
Kanada Reiseführer

Praktische Reise-Informationen Kanada

Sind Sie auf der Suche nach praktischen Informationen für Ihre Reise nach Kanada? Das ist vielleicht nicht der aufregendste Teil der Reiseplanung, aber dennoch wichtig. Aus diesem Grund haben wir im Folgenden einige Informationen zusammengestellt, die Ihnen den Einstieg erleichtern sollen.

Wenn Sie Zweifel oder Fragen zu den Informationen haben, die Sie hier lesen, helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter und beantworten alle Ihre Fragen, die Sie haben könnten.

Wenden Sie sich an unsere Reise-Experten, wann und wo es Ihnen passt. Abends oder am Wochenende. In unseren Büros, per Telefon oder online. Ja, wir stehen Ihnen zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und Ihre Pläne zu besprechen, wo und wann es Ihnen passt.

Visum und Einreise nach Kanada

Checkliste für die Einreise

Halten Sie Folgendes bei der Einreise für eine Kontrolle an der kanadischen Grenze bereit:

  • Ihre persönlichen Reisedokumente

  • Ihr eTA

Hinweis: Die Grenzkontrollen an Landwegen bieten kein WLAN für Reisende.

Ihr eTA für die visumfreie Einreise

Bis auf US-Staatsbürger und Kanadier benötigen alle anderen Reisenden ein Visum oder eine elektronische Reisegenehmigung (eTA). Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können im Allgemeinen eine eTA nutzen. Diese ist ganz einfach online zu beantragen und es dauert meistens nur wenige Minuten bis Sie die Bestätigung per E-Mail erhalten. Fall Sie jedoch um die Einreichung weiterer Unterlagen gebeten werden, kann sich die Bearbeitungszeit auf mehrere Tage ausdehnen. Deshalb ist es ratsam, Ihren Flug nach Kanada erst dann zu buchen, nachdem Sie Ihre eTA erhalten haben.

Wer einen eTA-Antrag stellt, zahlt eine geringe Bearbeitungsgebühr. Eine eTA muss für jede Person, die einreist, vorliegen. Beispielsweise müssen Sie für eine 4-köpfige Familie vier getrennte Formulare ausfüllen und einreichen.

Hier geht es zum eTA beantragen auf der Internetseite der kanadischen Regierung. Dort finden Sie auch ausführliche Informationen dazu in deutscher Sprache.

Auch das sollten Sie beachten

Die obigen Angaben bieten keine Garantie für die Einreise nach Kanada. Achten Sie dafür noch auf Folgendes:

  • Über Ihre endgültige Einreise nach Kanada entscheidet ein Grenzbeamter: Dafür müssen alle Reise-Informationen vorliegen. Seine Entscheidung beruht auf den Auskünften, die ihm zum Zeitpunkt Ihrer Anreise vorliegen.
  • Sie müssen die Einreisebestimmungen gemäß dem "Immigration and Refugee Protection Act" erfüllen: Dafür benötigen Sie alle entsprechenden Reise- und Grenzübergangsdokumente.

Benötige ich ein Besuchervisum oder eine elektronische Reisegenehmigung (eTA)? Finden Sie es hier heraus.

Flugzeug-Flügel in Himmel bei Sonnenaufgang

Sprache und Währung

Sprachen in Kanada

Kanada ist ein offiziell zweisprachiges Land, in dem Englisch und Französisch die Amtssprachen sind. In den meisten Regionen Kanadas wird hauptsächlich Englisch gesprochen. Im Bundesstaat Québec und in Teilen von New Brunswick ist Französisch die vorherrschende Sprache. Auch in anderen Regionen, besonders in großen Städten wie Ottawa und Montréal, sind beide Sprachen weit verbreitet. Es ist hilfreich, ein paar Grundkenntnisse in Französisch zu haben, besonders wenn Sie Québec besuchen. Die meisten Kanadier sind jedoch zweisprachig und in touristischen Gebieten werden Sie mit Englisch gut zurechtkommen.

Währung

In Kanada wird mit dem Kanadischen Dollar (CAD) bezahlt. Ein Kanadischer Dollar wird in 100 Cents unterteilt. Es gibt Münzen im Wert von 1 Cent (Penny, aber nicht mehr in Umlauf), 5 Cent (Nickel), 10 Cent (Dime), 25 Cent (Quarter), 1 Dollar (Loonie) und 2 Dollar (Toonie). Banknoten sind in Stückelungen von 5, 10, 20, 50 und 100 Dollar erhältlich. Es ist ratsam, vor Ihrer Reise eine kleine Menge Kanadische Dollar bei Ihrer Bank zu besorgen, um für die ersten Ausgaben gerüstet zu sein.

Kartenzahlung

Kartenzahlung ist in Kanada weit verbreitet und wird fast überall akzeptiert. Kreditkarten wie Visa, MasterCard und American Express sind die gängigsten Zahlungsmittel. Auch Debitkarten werden häufig angenommen. In ländlichen Gegenden und kleineren Geschäften kann es jedoch vorkommen, dass nur Bargeld akzeptiert wird. Es ist daher ratsam, immer eine kleine Menge Bargeld bei sich zu haben. Geldautomaten (ATMs) sind weit verbreitet und Sie können problemlos Bargeld abheben.

Wann man Bargeld benötigt

Obwohl Kartenzahlung sehr verbreitet ist, gibt es Situationen, in denen Bargeld unverzichtbar ist. Dazu gehören Trinkgelder, kleinere Einkäufe in ländlichen Gegenden oder auf Märkten, Straßenverkäufer und gelegentlich auch in einigen Restaurants und Cafés, die nur Bargeld akzeptieren. Es ist immer praktisch, etwas Bargeld für solche Fälle bei sich zu haben.

Regelungen für Trinkgeld

In Kanada ist Trinkgeld (Tip) ein wichtiger Bestandteil des Einkommens für viele Dienstleistungsangestellte. Hier sind einige allgemeine Richtlinien:

  • Restaurants: Üblicherweise gibt man 15-20 % des Rechnungsbetrags als Trinkgeld. In gehobenen Restaurants oder bei exzellentem Service sind auch 25 % angebracht.
  • Bars: Ein Dollar pro Getränk oder 15-20 % der Gesamtrechnung sind angemessen.
  • Taxis: Rund 10-15 % des Fahrpreises werden erwartet.
  • Hotelservice: Für den Gepäckträger sind 1-2 Dollar pro Gepäckstück üblich, und dem Zimmermädchen hinterlässt man etwa 2-5 Dollar pro Tag.
  • Andere Dienstleistungen: Frisöre, Spa-Mitarbeiter und andere Dienstleister erhalten ebenfalls 15-20 % Trinkgeld.

Nützliche Reiseinformationen

Autofahren in Kanada

Autofahren in Kanada ist eine wunderbare Möglichkeit, die vielfältigen Landschaften und faszinierenden Städte des Landes auf eigene Faust zu entdecken. Die Straßen sind breit und außerhalb der großen Städte sind Sie nicht selten allein oder mit wenigen anderen Verkehrsteilnehmern auf einer Straße unterwegs. Von den atemberaubenden Rocky Mountains bis zu den malerischen Küstenstraßen, Kanadas Straßen bieten eine Vielzahl von Erlebnissen. Hier finden Sie wichtige Informationen, um Ihre Fahrt so angenehm und sicher wie möglich zu gestalten.

Verkehrsregeln

Die Verkehrsregeln in Kanada sind ähnlich wie in Europa, jedoch gibt es einige Besonderheiten, die Sie beachten sollten:

  • Geschwindigkeitsbegrenzungen: Diese variieren je nach Provinz und Straßentyp. Auf Autobahnen (Highways) liegt die Höchstgeschwindigkeit meist zwischen 90 und 110 km/h. Innerorts sind oft 50 km/h erlaubt. In Wohngebieten und Schulzonen gelten häufig niedrigere Geschwindigkeitsbegrenzungen.
  • Rechts-vor-Links: An gleichrangigen Kreuzungen gilt die Regel „Rechts-vor-Links“. An vierseitigen Stoppschildern (4-way stop) hat derjenige Vorfahrt, der zuerst angehalten hat.
  • Ampeln: An roten Ampeln darf, sofern nicht anders ausgeschildert, nach einem vollständigen Stopp nach rechts abgebogen werden.
  • Schulbusse: Wenn ein Schulbus mit eingeschaltetem Warnblinklicht anhält, dürfen Fahrzeuge in beiden Richtungen nicht vorbeifahren.
  • Sicherheitsgurt: Das Anschnallen ist in allen Provinzen für alle Insassen Pflicht.

Mietwagen buchen

Um einen Mietwagen zu buchen, benötigen Sie eine gültige Kreditkarte. Eine Debitkarte wird nicht akzeptiert. Ein internationaler Führerschein ist nicht zwingend erforderlich. Dies kann jedoch von Provinz zu Provinz unterschiedlich sein. Wir bitten Sie daher, sich vorher zu informieren.

Tanken

Das Tanken in Kanada unterscheidet sich etwas von Europa:

  • Selbstbedienung: An den meisten Tankstellen herrscht Selbstbedienung. Sie zahlen entweder direkt an der Zapfsäule mit Ihrer Kreditkarte oder gehen vor dem Tanken in das Kassenhäuschen.
  • Liter: Benzin wird in Litern verkauft, was für Europäer vertraut ist. Die Preise variieren je nach Provinz und sind oft günstiger als in Europa.
  • Benzinsorten: Es gibt meist drei Sorten – Regular (87 Oktan), Mid-Grade (89 Oktan) und Premium (91-94 Oktan). Prüfen Sie im Handbuch Ihres Mietwagens, welche Sorte empfohlen wird.
  • Volltanken: Wenn Sie das Fahrzeug zurückgeben, sollte der Tank genauso voll sein wie bei der Abholung. Viele Mietwagenfirmen verlangen sonst eine teure Nachbetankungsgebühr.

Kanada mit Wohnmobil oder Mietwagen?

Roadtrip in Kanada

Kanada

Kanada ist das Land der endlosen Weiten und der Roadtrips und bietet einige der besten landschaftlichen Fahrten…

Mehr erfahren

Gesundheit und Sicherheit

Klima in Kanada

Kanada erstreckt sich über eine riesige Fläche und bietet daher eine beeindruckende Vielfalt an Klimazonen. Von milden Küstenklimata bis hin zu kalten, schneereichen Wintern gibt es für jeden Reisenden etwas zu entdecken. Wir empfehlen jedoch, stets nach dem Zwiebel-Prinzip angezogen zu sein und ein Regencape mit sich zu führen, um sich auf wechselhaftes Wetter einzustellen.

  • Westküste: In British Columbia, insbesondere in Vancouver und auf Vancouver Island, herrscht ein gemäßigtes Klima mit milden, regnerischen Wintern und warmen, trockenen Sommern.
  • Prärien: In den Provinzen Alberta, Saskatchewan und Manitoba gibt es ein kontinentales Klima mit kalten Wintern und warmen Sommern. Die Temperaturen können extrem variieren.
  • Zentral-Kanada: Ontario und Québec erleben heiße Sommer und kalte, schneereiche Winter. Die Städte Toronto und Montréal sind bekannt für ihre deutlichen Jahreszeitenwechsel.
  • Atlantikküste: Die östlichen Provinzen wie Nova Scotia, New Brunswick und Neufundland haben ein gemäßigtes maritimes Klima mit milden Sommern und kalten, schneereichen Wintern.
  • Norden: Die nördlichen Territorien (Yukon, Northwest Territories und Nunavut) haben ein subarktisches bis arktisches Klima mit langen, extrem kalten Wintern und kurzen, kühlen Sommern.

Gesundheit und Impfungen

Kanada bietet eine hervorragende medizinische Versorgung, die allerdings teuer sein kann, wenn Sie nicht versichert sind. Hier sind einige wichtige Hinweise für Ihre Reise:

  • Reisekrankenversicherung: Eine umfassende Auslands-Krankenversicherung ist unerlässlich. Stellen Sie sicher, dass diese auch Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte und Rücktransporte abdeckt.
  • Impfungen: Für die Einreise nach Kanada sind keine speziellen Impfungen vorgeschrieben. Es wird jedoch empfohlen, die Standardimpfungen gemäß des aktuellen Impfkalenders aufzufrischen. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern, Mumps, Röteln und Grippe.
  • Medikamente: Bringen Sie ausreichend Medikamente für die gesamte Reisedauer mit. Eine ärztliche Bescheinigung auf Englisch über die Notwendigkeit der Medikamente kann hilfreich sein.

Sicherheit

Kanada ist ein sicheres Reiseland mit einer niedrigen Kriminalitätsrate. Dennoch sollten Reisende einige Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  • Notrufnummer: Die einheitliche Notrufnummer für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst lautet 911.
  • Kriminalität: Bewahren Sie Wertgegenstände besonders an beliebten Sehenswürdigkeiten sicher auf und vermeiden Sie abgelegene Gegenden bei Nacht.
  • Naturgefahren: Informieren Sie sich über mögliche Naturgefahren wie Schneestürme, Lawinen und Wildtierbegegnungen. Beachten Sie lokale Wetterwarnungen und Hinweise der Behörden.
  • Wildtiere: In Nationalparks und ländlichen Gebieten kann es Begegnungen mit Wildtieren geben. Halten Sie Abstand und füttern Sie keine Tiere. Steigen Sie auch nicht für Fotos aus Ihrem Auto aus, wenn ein Wildtier die Straße kreuzt! Befolgen Sie die Anweisungen der Parkranger.
  • Straßenverkehr: Achten Sie auf die Verkehrsregeln und seien Sie besonders vorsichtig bei Fahrten durch abgelegene oder wenig befahrene Gebiete, besonders im Winter.

Abschließende Tipps

  • Reisedokumente: Tragen Sie immer eine Kopie Ihres Reisepasses und Ihrer Versicherungspapiere bei sich.
  • Kontaktinformationen: Notieren Sie sich die Kontaktdaten der deutschen Botschaft oder des nächstgelegenen Konsulats.
  • Trinkwasser: Leitungswasser ist in den meisten Regionen Kanadas sicher trinkbar. In ländlichen oder abgelegenen Gebieten empfiehlt es sich jedoch, abgefülltes Wasser zu konsumieren.

USA & Kanada - Ihre perfekte Rundreise

ist näher als Sie denken!

Die besten Tipps und Ratschläge für Ihren individuellen USA- oder Kanada-Urlaub erhalten Sie von unseren Reiseexperten oder bei einem kostenlosen Ländervortrag.

Unsere Experten-Tipps für Sie

Paar in Kanu paddelt über den Moraine Lake in Kanada
Besuch der Westküste: Kanada oder die USA?
Mehr entdecken
Bergstraße Icefields Parkway Kanada
Icefields Parkway
Mehr entdecken
Berg See und Blumen in Kanada
7 Gründe, Westkanada im Frühling zu besuchen
Mehr entdecken
Camper in Kanada
Kanada mit Wohnmobil oder Mietwagen?
Mehr entdecken
Paar in Kanu paddelt über den Moraine Lake in Kanada
Besuch der Westküste: Kanada oder die USA?
Mehr entdecken
Bergstraße Icefields Parkway Kanada
Icefields Parkway
Mehr entdecken
Berg See und Blumen in Kanada
7 Gründe, Westkanada im Frühling zu besuchen
Mehr entdecken
Camper in Kanada
Kanada mit Wohnmobil oder Mietwagen?
Mehr entdecken

Wie bereite ich mich auf einen Flug nach Kanada vor?

Ein Langstreckenflug vom Deutschland nach Kanada erfordert eine sorgfältige Vorbereitung, um eine angenehme Reise zu gewährleisten. Passen Sie Ihren Schlafrhythmus einige Tage vor dem Abflug an, um den Jetlag zu minimieren, und verstauen Sie alle Reisedokumente, einschließlich Ihres Reisepasses, Ihres Visums und aller notwendigen Versicherungsinformationen, griffbereit in Ihrem Handgepäck.

Packen Sie strategisch, indem Sie das Wesentliche einpacken, wie z. B.:

  • ein Reisekissen, damit Sie sich an Bord gut erholen können
  • Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung, um Hintergrundgeräusche auszublenden
  • Augenmaske, damit Sie auch bei eingeschaltetem Licht schlafen können
  • Warme Socken, um Ihren Komfort während des Fluges zu erhöhen
  • Wasser, um während des gesamten Fluges hydriert zu bleiben
  • Kleiden Sie sich in mehreren Schichten, damit Sie sich an die wechselnden Temperaturen in der Kabine anpassen können.

Flüge nach Kanada

Kanada

Die Reise nach Kanada ist von Deutschland aus ein Kinderspiel. Mit zahlreichen Direktflug-Möglichkeiten sind Sie…

Mehr erfahren

Icelandair

Zeitzonen in Kanada

Kanada erstreckt sich über sechs Zeitzonen, was bei Reisen innerhalb des Landes zu unterschiedlichen Zeitverschiebungen führt. Diese Vielfalt an Zeitzonen sollte bei der Reiseplanung berücksichtigt werden. Hier ein Überblick über die Zeitzonen und die Zeitverschiebungen:

Zeitzonen in Kanada

  1. Newfoundland Standard Time (NST): UTC -4:30 Stunden (Neufundland und Labrador)
  2. Atlantic Standard Time (AST): UTC -5 Stunden (Nova Scotia, New Brunswick, Prince Edward Island, Teile von Labrador)
  3. Eastern Standard Time (EST): UTC -6 Stunden (Ontario, Québec, Nunavut - östlicher Teil)
  4. Central Standard Time (CST): UTC -7 Stunden (Manitoba, Saskatchewan, westlicher Teil von Ontario, Nunavut - zentraler Teil)
  5. Mountain Standard Time (MST): UTC -8 Stunden (Alberta, Northwest Territories, Nunavut - westlicher Teil)
  6. Pacific Standard Time (PST): UTC -9 Stunden (British Columbia, Yukon)

Mehr entdecken