USA Canyonlands Nationalpark
USA Canyonlands Nationalpark
Entdecken Sie die vielfältigen Landschaften des Canyonlands'

Canyonlands Nationalpark

Der Canyonlands Nationalpark liegt im Südwesten der Vereinigten Staaten im Bundesstaat Utah. Bekannt ist dieser vor allem für seine beeindruckenden Landschaften. Kein Wunder, dass der Nationalpark diesen Anspruch sogar noch übertrifft. Auf einer Fläche mehr als doppelt so groß wie der Bodensee erstrecken sich faszinierende Wüstenlandschaften, aufragende Tafelberge mit beeindruckendem Panoramablick und der Colorado River.

Highlights im Canyonlands Nationalpark

Flora & Fauna

Der Canyonlands Nationalpark strukturiert sich in drei unterschiedliche Regionen. Diese ermöglichen eine Artenvielfalt aus dämmerungs- und tagaktiven Tieren. Stachelschweine, Maultierhirsche und Kojoten kreuzen in der Dämmerung Ihren Weg, begleitet vom lieblichen Gesang der Singvögel. Tagsüber treffen Sie vor allem Falken, Felsenhörnchen, Eidechsen oder Schlangen.

Die drei Gebiete

„Island in the Sky“ ist das zugänglichste und nächstgelegene Gebiet zur Stadt Moab. Die asphaltierte Panoramastraße sowie die zahlreichen Wanderwege ermöglichen es, die wassergeformten Canyons und umliegenden Buttes zu bewundern. Die hohen, steil aufragenden, flachen Felstürme wurden über Jahrmillionen von Wind, Eis und Wasser geformt.

Das Gebiet „Needles“ trägt seinen Namen durch die unwirklich rot gefärbten Sandsteintürme, die sich wie Nadeln gen Himmel strecken. In der südöstlichen Ecke des Canyonlands Nationalpark können Sie wunderschöne Tageswanderungen verbringen und in höchster Höhe übernachten. „The Maze“ liegt westlich vom Green River und besitzt eine eigene, mystische Atmosphäre, die vor allem Abenteurer lockt. Anspruchsvolle Wandertouren oder River-Rafting auf dem Colorado River sind hier ein Muss!

Wandern

Möchten Sie eine historische Wanderung unternehmen? Erkunden Sie den 2,7 Kilometer langen Aztec Butte. Der Rundwanderweg führt durch ein Gebiet, in dem die indigenen Bewohner Amerikas knapp tausend Jahre lebten, ernteten und jagten. Auf der Wanderung entdecken Sie alte Ruinen oder Getreidespeicher und genießen wunderschöne Ausblicke auf den Canyonlands Nationalpark.

Ob Wanderfreund oder nicht, den Grand Overview im Island-in-the-Sky Gebiet sollten Sie nicht verpassen. Dort stehen Sie förmlich vor den surrealen Türmen des Monument Basin. Der Ausblick auf die gewaltigen Sandsteintürme und die unendliche Weite lassen Beobachter ehrfürchtig auf diese wunderschöne und einzigartige Naturlandschaft blicken.

Sonnenaufgang im Canyonlands Nationalpark
Magischer Sonnenuntergang im Canyonland
Mesa Arch im Canyonlands Nationalpark
Der berühmte Mesa Arch im „Island in the Sky"-District

Wann und Wie

Von der Kleinstadt Moab aus erreicht man den Eingang des Canyonlands Nationalparks binnen 30 Minuten mit dem Auto. Falls Sie vorher einen Abstecher nach Salt Lake City oder Las Vegas machen, erreichen Sie den Park auch bequem mit dem Flugzeug.

Am besten besuchen Sie den Nationalpark im Frühling oder im Herbst. April und Mai sowie September und Oktober stehen sich mit milden Temperaturen und angenehm warmer Sonneneinstrahlung in nichts nach.

Zurück zur Übersicht

USA & Kanada - Ihre perfekte Rundreise

ist näher als Sie denken!

Die besten Tipps und Ratschläge für Ihren individuellen USA- oder Kanada-Urlaub erhalten Sie von unseren Reiseexperten oder bei einem kostenlosen Ländervortrag.